+43 7583 5105-0  
 
Sie befinden sich hier: Partnerbereich » Newsletter » Newsletter 2018 04 (DACH) » agromed® TIME 305
agromed® TIME 305

Milchkuh - Herausforderung Grundfutter

 

Der Sommer 2018 ist vorüber. Seine Nachwirkungen sind aber gerade für die Milchviehhalter noch zu spüren. Nach dem Rückgang der Milchleistungen und Milchinhaltsstoffe als Reaktion auf den akuten Hitzestress, haben auch die Gras- und Maisbestände unter der Trockenheit gelitten. Viele Regionen sind von massiven Ertragseinbußen betroffen.

 

Das Ziel ist nun, in dieser Mangelsituation die Tiere weiterhin bedarfs- und leistungsgerecht zu versorgen.

 

Problembereich Grundfutter

Neben der Knappheit sind auch die schwankenden Qualitäten beim Grundfutter zu berücksichtigen. Auch Silagen haben sich diesen Sommer im Hitzestress befunden. Hohe Temperaturen bieten Silageschädlingen (Hefen, Schimmelpize, Bakterien) generell optimale Vermehrungsmöglichkeiten. Neben über-proportional hohen Energie- und Nährstoff-verlusten wird dadurch auch die sensorische Qualität deutlich beeinträchtigt. Derart qualitativ beeinträchtigte Silagen senken die Grundfutter-aufnahme.

 

Problembereich Grundfuttermangel

In Regionen, die auf Grund der Trockenheit von Futtermangel betroffen sind, sollte der Kraft-futtereinsatz mit Bedacht erfolgen. Höhere Kraftfuttermengen zu füttern, um den drohenden Milchverlusten entgegenzuwirken, löst nicht das Problem, sondern lässt die Tiere in den „Teufelskreis“ der Pansenübersäuerung (Azidose) geraten. Bei reduzierter Grundfutter-aufnahme sinkt die Wiederkauaktivität, wodurch zu geringe Speichelmengen die sinkenden pH-Werte im Pansen nicht ausreichend abpuffern können.

 

 

agromed TIME305® als Sicherheitsfaktor

 

agromed TIME305® reduziert schwankende und unphysiologisch tiefe pH-Werte im Pansen und reduziert damit das Risiko des Auftretens von Pansenazidosen. Gleichermaßen stabilisieren die konstanten pH-Werte auch die Futteraufnahme und hohe Kraftfuttermengen werden verträglicher. agromed TIME305® ist damit ein echter Sicherheitsfaktor für die aktuellen Herausforderungen!

 

 


weitere Artikel dieses Newsletters
Vorwort
Innovative Futterkonzepte –

weiterlesen

DryCell®
Trockene Ställe für gesunde Ferkel!

weiterlesen

agromed® TIME 305
Milchkuh - Herausforderung Grundfutter

weiterlesen

OptiCell®
Vorteile für Sauen und Ferkel!

weiterlesen

agromed auf der BAT - Tagung
*agromed auf der Beratertagung der Bayerischen Arbeitsgemeinschaft Tierernährung e.V. (BAT)*

weiterlesen

agromed FibreBoard
AUF DEM WEG ZUR FASERBEWERTUNG DER ZUKUNFT

weiterlesen

zurück zu Übersicht
agromed Austria GmbH
Bad Haller Straße 23
A-4550 Kremsmünster
Tel.: +43 7583 5105-0
Fax.: +43 7583 5105-40
info@agromed.at
UID-Nummer: ATU47527706
FBN: 185370d - Landesgericht Steyr
Zulassungsnr: αAT6036
     
© Agromed GmbH | Datenschutz |  Impressum |  Sitemap |  Empfängerkategorien
created by CIC